Forum der Zedarischen Sozialistischen Volksrepublik
Registrierung Kalender Mitgliederliste Teammitglieder Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite


Forum der Zedarischen Sozialistischen Volksrepublik » Al-Babu l-Ali » Großes Archiv » Politik » Archiv des Naufalitischen Kalifats und des Zedarischen Staates » Maktaba al-Halifa » Gesetz über die Imperialen Streitkräfte » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Gesetz über die Imperialen Streitkräfte
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Al-Hakim II. Al-Hakim II. ist männlich
Chalifat rasul Allah


images/avatars/avatar-202.jpg

Dabei seit: 04.11.2010
Beiträge: 484
Herkunft: Hadiqa

Gesetz über die Imperialen Streitkräfte Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:


Gesetz des Königs der Welt,
über die Imperialen Streitkräfte

Seine Majestät, der Kalif,
Sarif Al-Hakim II.
des hohen und majestätischen Gebieters,
der Nachfolger des Gesandten Gottes,
der Befehlshaber der Gläubigen,
der Löwe und Sultan von Dschamal,
und mächtigste Herrscher der Welt.


IM NAMEN Allahs, des Erbarmers, des Barmherzigen!
GERICHTET an Seiner Majestät Untertanen und Vasallen in allen Ländern des Reiches.
ES WIRD ihnen kund und zu wissen getan, was in diesem Gesetz durch Seine Majestät erlassen und beglaubigt wird.


Art. 1.-Reform
1) Die Streitkräfte des Islams werden mit den Regionaltruppen aller Imperialen Provinzen des Naufalitischen Reiches vereinigt. Sie bilden als Imperiale Streitkräfte die einzige Militärorganisation des Empire, welche auch die Oberhoheit über die Militärorganisationen der verbliebenen Fürstenstaaten ausübt.
2) Die Wehrpflicht wird für das ganze Empire eingeführt. Jeder Einwohner des Empire zwischen dem 18. und dem 34. Lebensjahr kann zum Militärdienst hinzugezogen werden.
3) Die bestehenden Regionaltruppen aller Imperialen Provinzen, als ehemalige Fürstenstaaten, werden in das Imperiale Heer integriert und alle Angehörige der Regionaltruppen der Imperialen Provinzen haben einen Eid auf den Kalifen, als Oberbefehlshaber, abzulegen. Der Generalstab entscheidet über eine mögliche Umverteilung der Truppenstärke pro Teilstreitkraft.

Art 2.-Auftrag
1) Die Imperialen Streitkräfte haben den Auftrag den Kalifen, das Empire und seine Einwohner zu behüten. Sie sorgen für die äussere Sicherheit sowie im Notfall für die innere Ordnung. Die Imperialen Streitkräfte verteidigen die Muslime und Pilger in aller Welt und sichern die geostrategischen Interessen des Empires.
2) Die Imperialen Streitkräfte müssen allzeit fähig sein, ihren Auftrag selbstständig und ohne Bündnispartner zu erfüllen.

Art. 3.-Stärke
1) Die Imperialen Streitkräfte dürfen eine Mannstärke von 900'000 Soldaten niemals unterschreiten.
2) Sämtliche Soldaten, welche ihren Wehrdienst absolviert haben, gehören automatisch der Reserve an und können bis zu ihrem 48. Lebensjahr im Ernstfall eingezogen werden. Sie haben alle zwei Jahre einen Wiederholungskurs abzusolvieren und können als paramilitärische Truppen zum Dienste für das Vaterland organisiert werden. Die Organisation dieser paramilitärischen Truppen obliegt dem Generalstab.
3) Die Imperialen Streitkräfte verfügen zusätzlich zu den konventionellen über nichtkonventionelle Waffen, um jeden Agressor abzuschrecken und somit einen bewaffneten Konflikt von Anfang an zu verhindern. Die globale Einsatzmöglichkeit dieser Waffen muss jederzeit gewährleistet werden.
4) Der Wesir für Krieg entscheidet im Rahmen des Militärhaushalts gemeinsam mit dem Generalstab über die weiteren Investitionen der Streitkräfte.

Art. 4.-Einsatz
1) Über den Einsatz der Imperialen Streitkräfte im Ausland entscheidet der Wesir für Krieg einerseits und der Generalstab mit der absoluten Mehrheit der Stimmen andererseits.
2) Der Einsatz innerhalb des Empires kann zum Erhalt der politischen Ordnung, zur Unterstützung der Polizeieinheiten, zur Hilfe bei Katastrophen oder bei der Abwendung von anderen Bedrohungen vom Wesir für Krieg angeordnet werden.
3) Der Kalif kann jeden Einsatz der Streitkräfte im Ausland wie auch im Inland durch ein Ferman anordnen, unterbinden oder beenden.

Art. 5.-Schlussbestimmungen
(1) Dieses Gesetz tritt mit der Verkündung in Kraft.
(2) Mit der Verkündung werden alle Rechtsquellen zu den Regionaltruppen der Imperialen Provinzen ausser Kraft gesetzt und die Einheiten der Regionaltruppen der Imperialen Provinzen von ihrem Eid entbunden und gleichzeitig an den Kalifen gebunden.


Gegeben in der Residenzstadt Hadiqa, dem Sitz der Monarchie, am siebenundzwanzigsten Tage des Monates Shawwal im Jahre 1432 durch Seine allerhöchste Majestät.



__________________
Seine Kaiserliche Majestät
Al-Hakim bi Amr al-Lah
Nachfolger des Gesandten Gottes,
Befehlshaber der Gläubigen,
Verteidiger der Heiligen Moscheen,
Sultan von Dschamal

26.09.2011 14:57 Al-Hakim II. ist offline E-Mail an Al-Hakim II. senden Beiträge von Al-Hakim II. suchen Nehmen Sie Al-Hakim II. in Ihre Freundesliste auf
Baumstruktur | Brettstruktur
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Forum der Zedarischen Sozialistischen Volksrepublik » Al-Babu l-Ali » Großes Archiv » Politik » Archiv des Naufalitischen Kalifats und des Zedarischen Staates » Maktaba al-Halifa » Gesetz über die Imperialen Streitkräfte

Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH