Forum der Zedarischen Sozialistischen Volksrepublik (www.salu.mn-welt.de/forum/index.php)
- Außerhalb der Zedarischen Sozialistischen Volksrepublik (www.salu.mn-welt.de/forum/board.php?boardid=254)
-- Biladi ya ardi ya arda l-dschududi (www.salu.mn-welt.de/forum/board.php?boardid=200)
--- Armeestruktur (www.salu.mn-welt.de/forum/thread.php?threadid=989)


Geschrieben von Mansur Saleh am 08.02.2015 um 19:51:

  Armeestruktur

Wir hatten hier eine Liste der militärischen Ränge. Ich bin aber geneigt, die ein wenig zu individualisieren, sofern mir das möglich ist. Momentan ist das eine simple Kopie der ägyptischen Ränge.

Die Führungsstruktur an sich stelle ich mir so vor, dass wir den Präsidenten als Oberkommandierenden der Streitkräfte haben, dessen Aufgaben in Stellvertretung der Minister für Verteidigung und Rüstung übernimmt, dem auch der Generalstab unterstellt ist.



Geschrieben von Hasim Schafiq am 08.02.2015 um 20:01:

  RE: Armeestruktur

Zitat:
Original von Mansur Saleh
Die Führungsstruktur an sich stelle ich mir so vor, dass wir den Präsidenten als Oberkommandierenden der Streitkräfte haben, dessen Aufgaben in Stellvertretung der Minister für Verteidigung und Rüstung übernimmt, dem auch der Generalstab unterstellt ist.


So machen wir das, ja. Kannst du dir noch eine Art Nationalen Verteidigungsrat vorstellen?



Geschrieben von Mansur Saleh am 08.02.2015 um 20:03:

 

Kommt drauf an, wie wir den in diese Strukturen integrieren.



Geschrieben von Hasim Schafiq am 08.02.2015 um 20:09:

 

Das könnte ein außerordentlicher Rat sein, bestehend aus Armeechef, Präsident, Minister für Verteidigung und Rüstung sowie den Chefs von Heer, Marine und Luftwaffe.



Geschrieben von Hanifa al-Hibri am 08.02.2015 um 21:43:

  RE: Armeestruktur

Zitat:
Original von Mansur Saleh
Wir hatten hier eine Liste der militärischen Ränge. Ich bin aber geneigt, die ein wenig zu individualisieren, sofern mir das möglich ist.

Das dürfte schwierig werden. Zumindest die Offiziersdienstgrade scheinen in der arabischen Welt nämlich weitestgehend vereinheitlicht zu sein. Etwas weicht nur der Irak ab, wenn er seine Feldmarschälle "Mahib" nennt.

Beim Fußvolk sieht's ein wenig anders aus. Syrien etwa hat eine gänzlich anders aufgebaute Unteroffizierslaufbahn: Unteroffizier (Raqib), Stabsunteroffizier (Raqib Thani), Feldwebel (Raqib Awwal), Oberfeldwebel (Mussaid), Hauptfeldwebel (Mussaid Thani) und Stabsfeldwebel (Mussaid Awwal). Der Libanon kennt ebenfalls einen Stabsunteroffizier (Arif Awwal).



Geschrieben von Hanifa al-Hibri am 08.02.2015 um 22:42:

 

Die Ausrüstung der Volksbefreiungsarmee soll wahrscheinlich der der Golfstaaten entsprechen ...?



Geschrieben von Mansur Saleh am 08.02.2015 um 22:58:

 

Ich denke, das käme ungefähr hin, wenn man das auf die Verhältnisse eines 150-Millionen-Einwohner-Staates anpasst. Außerdem dürfte es ein Atomwaffenprogramm in einem fragwürdigen Stadium geben und noch alte Armeereste aus Kasphien, welches 2011 erobert wurde.



Geschrieben von Hanifa al-Hibri am 08.02.2015 um 23:02:

 

Dann bräuchte ich mal eine möglichst lange Liste von arabischen Wörtern, die Tiere bezeichnen, um die ganzen Gerätschaften auch entsprechend benennen zu können. Zunge raus



Geschrieben von Mansur Saleh am 08.02.2015 um 23:45:

 

Das hier sollte erstmal reichen:

Vögel:
Saqr (Falke)
Nasr (Adler)
Bulbul (Nachtigall)
Babga (Papagei)
Hudhud (Wiedehopf)
Anqa (Phönix, Simurgh)

Raubtiere:
Assad (Löwe)
Namer (Tiger)
Dub (Bär)
De'eb (Wolf)

Lasttiere:
Jamal (Kamel)
Tawr (Bulle)
Fil (Elefant)
Hemar (Esel)

Tiere mit Bezug zu Wasser:
Temsah (Krokodil)
Batta (Ente)
Defda'a (Frosch)
Faras an-Nahr (Nilpferd)
Sulhufat (Schildkröte)



Geschrieben von Hanifa al-Hibri am 08.02.2015 um 23:58:

 

Mal schauen, wie lange ich damit hinkomme. Die Sowjets waren schließlich sehr erfinderisch. Zunge raus



Geschrieben von Mansur Saleh am 09.02.2015 um 00:06:

 

Notfalls schreibst du hier einen deutschen Tiernamen hin und ich suche nach der Übersetzung. Augenzwinkern



Geschrieben von Hanifa al-Hibri am 09.02.2015 um 16:42:

 

Zitat:
Original von Mansur Saleh
Ich denke, das käme ungefähr hin, wenn man das auf die Verhältnisse eines 150-Millionen-Einwohner-Staates anpasst.

Dann würde ich die Volksbefreiungsarmee über etwa 700.000 bis 900.000 Soldaten verfügen lassen, abhängig von der Organisation der Polizei und etwaiger Milizen. In welchen Gouvernements müssten denn besonders viele Truppen disloziert werden, abgesehen von den besetzten Gebieten?



Geschrieben von Mansur Saleh am 09.02.2015 um 16:51:

 



Der äußerste Osten ist sehr dünn besiedelt und die Staatsgewalt dort schwach. Ansonsten denke ich, dass sich der Großteil auf die Provinz Wasat (ehemals Dschamal) konzentrieren dürfte (also auf das rot abgetrennte Gebiet mit den Städten Hadiqa und Sabah).



Geschrieben von Hanifa al-Hibri am 09.02.2015 um 19:24:

 

Soll mir recht sein. Ich werde die ganzen Truppenteile dann allerdings in deutscher Sprache auflisten, denn die Transkription brächte uns - bei aller Authentizität - international wohl recht wenig. Augenzwinkern



Geschrieben von Mansur Saleh am 09.02.2015 um 20:31:

 

Ich bitte darum. Übersetzen kann man es bei Bedarf immer noch hinterher. Augenzwinkern



Geschrieben von Hanifa al-Hibri am 09.02.2015 um 20:58:

 

Ich mach' mich am Wochenende mal dran. Bis dahin sollte meine ID aber einen vernünftigen Namen haben! Zunge raus



Geschrieben von Mansur Saleh am 09.02.2015 um 21:39:

 

DAS ist ja wohl nicht meine Aufgabe. Augenzwinkern



Geschrieben von Hanifa al-Hibri am 09.02.2015 um 21:58:

 

Doch, irgendwie schon. Zunge raus



Geschrieben von Hasim Schafiq am 10.02.2015 um 18:30:

 

Es freut mich, dass wir jemanden haben, der sich um die Streitkräfte kümmert. So konzentriere ich mich jetzt auf das gesellschaftliche Leben, die Politik und die Infrastruktur.



Geschrieben von Hanifa al-Hibri am 10.02.2015 um 19:11:

 

Freu dich lieber erst, wenn du das Ergebnis gesehen hast. Augenzwinkern


Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH