Forum der Zedarischen Sozialistischen Volksrepublik (www.salu.mn-welt.de/forum/index.php)
- Provinzen (www.salu.mn-welt.de/forum/board.php?boardid=193)
--- Muhafazah asch-Schark (www.salu.mn-welt.de/forum/board.php?boardid=223)
---- Imarah al-Asifa (www.salu.mn-welt.de/forum/board.php?boardid=197)
----- Landesinformation (www.salu.mn-welt.de/forum/thread.php?threadid=642)


Geschrieben von Haddschi Isa am 07.06.2011 um 23:03:

  Landesinformation

Landesname: Imarah al-Asifa (Emirat al-Asifa)

Landessprache: Asifanisches Nabitisch

Landeshauptstadt: Abbasabad (1.2 Millionen)

Staatsform: Stammesföderale Wahlmonarchie

Landesgröße: 122.681,5 km²

Einwohner: 8,5 Millionen

Einwohnerdichte: 69,2 E/km²

Hauptreligionen: Ibaditischer Islam (65%), Schiitischer Islam (19%), Hanafitischer Islam (16%)


Beschreibung:

Al-Asifa ist ein Emirat an der Nordküste der nabitischen Halbinsel und gehört zu den ältesten Gebieten, die die Kalifen aus Dschamal eroberten. Al-Asifa gehört zu den konservativsten Ländern des Kalifats. Westlichem Gedankengut steht man hier besonders skeptisch gegenüber und so sieht man auch heute noch die strengstmögliche Durchführung der Scharia in diesem Land. Diese auf tiefer Religiösität beruhenden Ansichten sind neben dem Machtwort des Kalifen einziges einigende Elemente in dem ansonsten gespaltenen Land, welches von rivalisierenden Stämmen und Sufi-Orden beherrscht wird und oft am Rande eines Bürgerkriegs vor sich hinvegetiert.

Dass diese den Emir einstimmig auf Lebenszeit wählen müssen, macht die politische Lage in al-Asifa nicht einfacher, sodass es zumeist zu einer Ernennung des Emirs durch den Kalifen kommt. Der derzeitige Emir, Haddschi Isa, ist ein Beispiel hierfür. Als ein sufischer Asket aus der asifanischen Wüste genießt er aufgrund seiner geistigen Versenktheit hohes Ansehen und mischt sich kaum in die Tagesgeschäfte der Stämme ein, die eine jahrhundertelange Selbstverwaltung praktizieren.

Gerade auch deswegen ist es schwierig in al-Asifa von einer Zentralgewalt mit fester Verwaltung zu sprechen, die sofern sie existiert, ausschließlich auf die Küstenstädte zu reduzieren ist.

Fremde meiden für gewöhnlich al-Asifa, wo schon einmal die Hände von Dieben an die örtlichen Stadttore genagelt werden.


Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH